Blog
Friday, 14. April 2023

Verwendung des Windows 10/11 Kontextmenüs

Rainer
IT-Consultant

In diesem Artikel gehen wir auf die Neuerungen der Menüstruktur in Windows 10 und Windows 11 ein.

Bei dem Kontextmenü handelt es sich um das Menü, das Sie erhalten, wenn Sie die rechte Maustaste verwenden. (Sofern Sie die Maus für die Verwendung als Linkshänder umgestellt haben, gilt alles hier Beschriebene natürlich analog für die linke Maustaste.)

Bei der Menüstruktur unter Windows 11 haben sich einige Änderungen ergeben und möglicherweise möchten Sie die alte Menüstruktur beibehalten. Kritikpunkt ist hier aber nicht unbedingt die geänderte Struktur, sondern dass das Menü langsamer als das Windows 10 Menü reagiert. Dies ist insbesondere der Fall nach der ersten Verwendung nach der Anmeldung.

Benötigte Werkzeuge und Risiken

Zur Änderung der Menüstruktur werden eine Shell (cmd oder PowerShell) und der Registrierungseditor benötigt. Zum Starten der Shell kann am einfachsten die Windows-Taste zusammen mit dem Buchstaben r (“run”) verwendet werden.

Mainzer Datenfabrik - Verwendung  des Windows 10/11 Kontextmenüs

Es öffnet sich dadurch ein kleines Eingabefenster, in welchem der Name der gewünschten Shell eingegeben werden kann.

Mainzer Datenfabrik - Verwendung  des Windows 10/11 Kontextmenüs

Warnung

Änderungen an der Windows Registrierungsdatenbank (“Registry”) müssen mit größter Sorgfalt durchgeführt werden, da es hier im schlimmsten Fall zu Windows Fehlfunktionen bis zu Startproblemen des Windows Betriebssystems kommen kann. Es wird empfohlen, Änderungen zunächst in unkritischen Umgebungen, also beispielsweise auf einem Testrechner auszuprobieren, insbesondere müssen bei allen Arbeiten in IT-Umgebungen zuvor Sicherungen durchgeführt werden und es muss sichergestellt sein, dass diese Sicherungen im Worst Case auch verwendet und wieder eingespielt werden können.

Leistungspakete der Mainzer Datenfabrik

Als professioneller SQL Server Support und zertifizierter Microsoft Partner unterstützen wir Sie in allen Fragen und individuellen Problemen rund um Ihre Serverumgebung, egal ob vor Ort oder remote. Überzeugen Sie sich selbst von unserem vielfältigen Angebot und den individuellen Leistungspaketen.

Training Windows Server SQL Server Consulting

Gegenüberstellung der Menüstrukturen

Damit Sie sich einen Überblick verschaffen können, wie sich Windows 10 und Windows 11 Kontextmenüs unterscheiden, sind diese folgend für einige Objekte gegenübergestellt:

Mainzer Datenfabrik - Verwendung  des Windows 10/11 Kontextmenüs

Desktop, Untermenü “Ansicht”

Windows 10
Windows 10
Windows 11
Windows 11

Desktop, Untermenü “Sortieren nach”

Windows 10
Windows 10
Windows 11
Windows 11

Desktop, Untermenü “Neu”

Windows 10
Windows 10
Windows 11
Windows 11

Dieser PC

Windows 10
Windows 10
Windows 11
Windows 11

Ordner, Untermenü “Zugriff gewähren auf”

Windows 10
Windows 10

Windows 11
“Zugriff gewähren auf” ist nur in dem Untermenü “Weitere Optionen anzeigen” verfügbar

Ordner, Untermenü “In Bibliothek aufnehmen”

Windows 10
Windows 10

Windows 11
“In Bibliothek aufnehmen” ist nur in dem Untermenü “Weitere Optionen anzeigen” verfügbar

Ordner, Untermenü “Senden an”

Windows 10
Windows 10

Windows 11
“Senden an” ist nur in dem Untermenü “Weitere Optionen anzeigen” verfügbar

Datei, Untermenü “Zugriff gewähren auf”

Windows 10
Windows 10
“Zugriff gewähren auf” ist nur in dem Untermenü “Weitere Optionen anzeigen” verfügbar
Windnows 11

Datei, Untermenü “Senden an“

Windows 10
Windows 10
“Senden an” ist nur in dem Untermenü “Weitere Optionen anzeigen” verfügbar
Windows 11

Verwendung der Windows 10 Kontextmenüs

Sollten Sie sich so an die Windows 10 Kontextmenüs gewöhnt haben, dass Sie diese unter Windows 11 beibehalten möchten oder Sie möchten den Windows 10 Performance-Vorteil des Kontextmenüs nutzen, kann dies über eine Änderung der Registry erreicht werden. Der hierfür erforderliche Schlüssel ist
HKCU\Software\Classes\CLSID\{86ca1aa0-34aa-4e8b-a509-50c905bae2a2}\InprocServer32

Hierzu sind lediglich drei Befehle in der cmd-Shell oder in der PowerShell erforderlich:

reg add "HKCU\Software\Classes\CLSID\{86ca1aa0-34aa-4e8b-a509-50c905bae2a2}\InprocServer32" /f /ve
taskkill -IM explorer.exe -f
explorer.exe

Details zu den Befehlen und den verwendeten Parametern

  1. reg - der benötigte Eintrag wird als leerer Schlüssel (/ve) mit add in die Registry aufgenommen. Hierzu soll keine Rückfrage (/f) beim Benutzer erfolgen.

  2. taskkill - Es werden alle Tasks mit dem Image-Namen (“-IM”) explorer.exe ohne Rückfrage (“-f”) beendet.

  3. explorer.exe - Der Explorer wird neu gestartet. Die erste Instanz des Explorers dient dazu, den Desktop anzuzeigen, alle weiteren Instanzen öffnen den bekannten Datei-Explorer.

Änderung zurücknehmen

Sollten Sie sich später dazu entscheiden, doch das Windows 11 Kontextmenü zu verwenden, können Sie Ihre Einstellungen durch die folgenden Kommandos in der cmd- oder PowerShell zurücknehmen:

reg delete "HKCU\Software\Classes\CLSID\{86ca1aa0-34aa-4e8b-a509-50c905bae2a2}\InprocServer32" /f /ve
taskkill -IM explorer.exe -f
explorer.exe

Kontextmenü - es geht auch umgekehrt

Sofern Sie noch mit Windows 10 arbeiten, Ihnen das Kontextmenü von Windows 11 aber besser gefällt und Sie der Performance-Unterschied nicht interessiert, lässt sich das neue Menü auch unter Windows 10 aktivieren. Steuerungskriterium für das Kontextmenü ist offensichtlich der Schlüssel
HKCU\Software\Classes\CLSID\{86ca1aa0-34aa-4e8b-a509-50c905bae2a2}

Ist dieser Schlüssel nicht vorhanden oder ist er vorhanden und besitzt den Unterschlüssel InprocServer32, so wird das Windows 10 Kontextmenü verwendet, andernfalls das von Windows 11.

Fazit

In diesem Artikel wurden Ihnen die Neuerungen und Unterschiede des Kontextmenüs zwischen Windows 10 und Windows 11 vorgestellt. Wir haben Ihnen die Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie mittels eines PowerShell Kommandos zwischen den Menüstrukturen wählen können und nicht verpflichtet die der Betriebsversion nutzen müssen.
Gerne stehen Ihnen unsere Experten bei weiteren Fragen dazu zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns dafür gerne über unser Kontaktformular. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Interesse geweckt?

Unsere Expert:innen stehen Ihnen bei allen Fragen rund um Ihre IT Infrastruktur zur Seite.

Kontaktieren Sie uns gerne über das Kontaktformular und vereinbaren ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren Berater:innen zur Bedarfsevaluierung. Gemeinsam optimieren wir Ihre Umgebung und steigern Ihre Performance!
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontaktdaten
Taunusstraße 72
55118 Mainz
info@madafa.de
+49 6131 3331612
Bürozeiten
Montag bis Donnerstag:
9:00 - 17:00 Uhr MEZ

Freitags:
9:30 - 14:00 Uhr MEZ
Wir sind Ihre SQL Expert:innen!
Noch Fragen? - Wir haben immer die passende Antwort für Sie!