blog.Mainzer Datenfabrik

Oracle online Upgrade von 12c auf 19c

cover image of blog article 'Oracle online Upgrade von 12c auf 19c'

Einleitung

In diesem Artikel gehen wir verstärkt auf den Prozess des Oracle Upgrades von 12c auf 19c mithilfe des Transient Logical Upgrades ein und erklären Ihnen wie Sie das Upgrade mit minimalsten Ausfallzeiten erfolgreich durchführen können.

Transient Logical Upgrade

Mit Database 11g Release 1 hat Oracle eine Möglichkeit eingeführt, mit der physische Standby-Datenbanken mit DataGuard verwendet werden können, um rollende Datenbank-Upgrades nahezu ohne Ausfallzeiten auszuführen. Hierzu muss man die physische Standby-DB in eine logische Standby-DB konvertieren. Die Vorgehensweise, eine Datenbank mit Hilfe einer logischen Standby Datenbank zu aktualisieren wird auch als “Transient Logical Standby - Rolling Upgrade” bezeichnet.

Diese Upgrade-Methode ist aus mehreren Gründen attraktiv:

  • Sie ermöglicht es, vorhandene physische Standby-Datenbanken für rollende Datenbank-Upgrades zu verwenden
  • Es wird kein zusätzlicher Speicherplatz benötigt, um eine separate logische Standby-Datenbank nur für den Zweck eines Rolling Upgrades bereitzustellen
  • Der vorübergehende logische Rolling-Upgrade-Prozess erfordert nur die Ausführung eines einzelnen Katalog-Upgrades, um beide Primär- und Standby-Datenbanken auf eine neue Oracle-Version zu heben. Das Upgrade des Katalogs der zweiten Datenbank erfolgt implizit und für den Administrator transparent.
  • Wenn der Upgrade-Vorgang abgeschlossen ist, wird die Konfiguration auf die ursprüngliche Konfiguration einer primären Datenbank mit einer physischen Standby-Datenbank zurückgesetzt.

Lizenzbetrachtungen

Im Oracle License Guide befinden sich Einträge zu den Themen

  • Rolling Upgrades mit Active DataGuard
  • Rolling Upgrades—Patch Set, Database, and Operating System

Die Spaltenwerte N und Y geben hier lediglich an, ob das entsprechende Feature in der betreffenden Umgebung verfügbar ist. Lizenzspezifische Informationen befinden sich hier in der Spalte Notes. Demnach erfordern Rolling Updates unter Verwendung von Active DataGuard eine zusätzliche Lizenzierung.

Mainzer Datenfabrik - Oracle online Upgrade von 12c auf 19c

Das hier eingesetzte physru_v3 Skript verwendet Active DataGuard nicht. Dementsprechend erfordert die Verwendung dieses Skripts keine zusätzliche Lizenzierung.

Die Lizenzierung im Oracle Umfeld ist oft sehr komplex und ändert sich von Zeit zu Zeit. Bitte konsultieren Sie daher immer den aktuellsten Oracle License Guide oder wenden Sie sich bei Fragen an unsere Oracle Spezialisten!

Ausgangslage

Wir haben als Ausgangspunkt eine 12.2.0.1 Container Datenbank mit DataGuard Konfiguration (Primary: ODB01P, Physical Standby: ODB01PR) und möchten diese mit geringstem Ausfall auf die Zielversion 19.17.0.0.221018 aktualisieren. Die neue Softwareversion wurde im Vorfeld auf beiden Hosts in neuen Homeverzeichnissen installiert.

Seitennavigation

Zur Artikel Übersicht