Die richtige Verwendung der In-Memory Optimized TempDB in SQL Server 2019

Mit der Veröffentlichung von SQL Server 2019 führt Microsoft eine ganze Reihe neuer Features und Verbesserungen ein. Eine dieser Erneuerungen ist die In-Memory Optimized TempDB. Die In-Memory-Datenbanktechnologie wurde erstmals mit SQL Server 2014 eingeführt. Sie erlaubt es, Daten direkt in den Arbeitsspeicher (RAM) abzulegen, anstatt diese auf einer herkömmlichen Festplatte zu speichern. Dadurch lassen sich … Weiterlesen …

Beschleunigte Datenbank Wiederherstellung (ADR) mit SQL Server 2019

Mit dem SQL Server 2019 wurde von Microsoft ein neues Feature mit dem Namen ADR (Accelerated Database Recovery) vorgestellt. Eigentlich handelt es sich dabei nicht um ein neues Feature, sonder viel mehr um die Überarbeitung der Wiederherstellungs-Mechanismen, wie man sie aus den Vorgängerversionen kennt. Eine neue Komponente mit dem Namen Persistenter Versionsspeicher (PVS) wird benutzt, … Weiterlesen …

Java ausführen mit SQL Server 2019

Dank der Spracherweiterungen (engl. Language Extensions) des SQL Servers 2019 ist es möglich, externe Programme über den SQL Server ausführen zu lassen. In einem unserer vorherigen Artikel (hier) haben wir bereits beschrieben was Spracherweiterungen sind und was sie für den Umgang mit SQL Server 2019 bedeuten. Im folgenden Artikel betrachten wir die zu treffenden Vorkehrungen … Weiterlesen …

Was ist eine SQL Server Language Extension?

Bei Language Extensions handelt es sich um ein Feature von SQL Server, welches den Benutzer bei der Ausführung von externem Code unterstützt. Mit der Einführung von SQL Server 2019 wird nun auch, standardmäßig mit Zulu Open JRE als Laufzeitumgebung, die Programmiersprache Java unterstützt. Es können jedoch auch andere Java Laufzeitumgebungen verwendet werden. Wie können Language … Weiterlesen …