SQL Server Hochverfügbarkeitsgruppen mit Ubuntu

In diesem Beitrag wollen wir uns einmal anschauen, wie sich mithilfe von Pacemaker Cluster eine SQL Server Hochverfügbarkeitsgruppe auf Ubuntu 18.04 konfigurieren lässt. Hierfür erstellen wir ein Cluster aus 3 Knoten, wobei jeder Knoten ein eigener Ubuntu 18.04 Server ist. Zur Übersicht hier einmal die Nodes mit ihrem Computernamen und ihrer virtuellen IP: UBSQL01 – 172.17.1.69 UBSQL02 – 172.17.1.72 UBSQL03 – 172.17.1.74 Nachdem wir unsere 3 Ubuntu Maschinen erfolgreich erstellt haben, wollen wir als Erstes überprüfen, ob wir uns von UBSQL01 mit UBSQL02 und UBSQL03 via ssh verbinden können. Hierfür loggen wir uns zunächst auf UBSQL01 ein und verbinden uns …

Weiterlesen …SQL Server Hochverfügbarkeitsgruppen mit Ubuntu

SQL Server 2019 – Neuerungen der Hochverfügbarkeit

Beim Ausrollen eines neuen SQL Servers ist das Sicherstellen der Verfügbarkeit aller kritischen SQL Server Instanzen und den darin befindlichen Datenbanken in vielen Umgebungen eine wichtige Aufgabe. Die Verfügbarkeit im Allgemeinen bekommt beim SQL Server ein besonderes Augenmerk und stellt damit eine tragende Säule der Anwendung dar. Seit der mit dem SQL Server 2019 veröffentlichten Neuerungen gibt es einige neuen Features und Updates der Hochverfügbarkeit. Verfügbarkeitsgruppen Seit SQL Server 2019 (Version 15.x) ist die Anzahl der maximalen synchronen Replikate auf 5 erhöht worden. Dabei kann zusätzlich ein Failover innerhalb der Gruppe spezifiziert werden. Die Gruppe selbst kann aus genau einem …

Weiterlesen …SQL Server 2019 – Neuerungen der Hochverfügbarkeit

SQL Server Lizenzierung: Hochverfügbarkeit/Disaster Recovery Vorteile

Am 1. November 2019 erweiterte Microsoft die Vorteile der Software Assurance (SA) für SQL Server, um neue Rechte für das Erstellen eines ganzheitlichen Plans für Hochverfügbarkeit (HA) und Disaster Recovery (DR) für SQL Server Workloads zu gewährleisten. In diesem Beitrag wird genauer beschrieben, welche erheblichen Einsparungen im Bezug auf die Lizenzkosten für SQL Server und lokale-, wie auch virtuelle Azure Maschinen, durch diese neuen, erweiterten SA Rechte, gemacht werden können. Die hier vorgestellten Vorteile gelten für alle SQL Server Versionen von SQL Server 2012 bis 2019. SA-Rechte für Primärserver innerhalb lokaler Rechenzentren Die meisten Anwender und Unternehmen verwenden SQL Server …

Weiterlesen …SQL Server Lizenzierung: Hochverfügbarkeit/Disaster Recovery Vorteile