Failed to bring availability group ‘availability_group’ online

Beim Erstellen einer Hochverfügbarkeitsgruppe in Microsoft SQL Server, wird Ihnen eventuell folgende Fehlermeldung angezeigt: Msg 41131, Level 16, State 0, Line 2 Failed to bring availability group ‘availability_group’ online. The operation timed out. Verify that the local Windows Server Failover Clustering (WSFC) node is online. Then verify that the availability group resource exists in the WSFC cluster. If the problem persists, you might need to drop the availability group and create it again. Wir zeigen Ihnen mit diesem Artikel, wie Sie die Fehlermeldung beheben können. Oftmals liegt die Ursache der Fehlermeldung gar nicht weit entfernt. Das Problem tritt regelmäßig auf, …

Weiterlesen …Failed to bring availability group ‘availability_group’ online

Installation einer AlwaysOn Availability Group in SQL Server 2019

In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie man ein AlwaysOn Cluster in SQL Server 2019 installiert und einrichtet. Damit stellen wir eine Hochverfügbarkeitlösung sicher. Zum Start müssen bestimmte Vorraussetzungen erfüllt sein: Die Version SQL Server 2019 muss im Vorhinein installiert sein. Hier finden Sie die entsprechende Anleitung dazu. SSMS (SQL Server Management Studio) muss installiert sein Die Verbindung zum Server muss gewährleistet sein Es sollte ein Failover Cluster für die Datenbanken installiert sein *klicken Sie zur Vergrößerung auf die Bilder*   Start Wir beginnen mit einer Verbindung über das SSMS mit unseren Servern. In unserem Fall sind dies die Server …

Weiterlesen …Installation einer AlwaysOn Availability Group in SQL Server 2019

Always On ohne Active Directory

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie die Konfiguration einer SQL Server Always On Verfügbarkeitsgruppe in einem domainunabhängigen Failover Cluster vornehmen können. Schritt 1: Installation eines SQL Servers 2019 unter SQL Availability Group1 (SQLAG1) und SQL Availability Group2 (SQLAG2) mithilfe des integrierten Dienstkontos.  Zunächst installieren wir das SQL Server Datenbankmodul auf allen am Failovercluster beteiligten Schnittstellen. Da wir keine Active Directory konfiguriert haben, ist es hilfreich das integrierte Dienstkonto dafür zu verwenden. Hier haben wir dem Datenbankmodul-Dienst die Berechtigung für die Volumenwartung erteilt. Schritt2: Aktivieren Sie die Always On Availability Gruppe (SQLAG1 + SQLAG2) Im nächsten Schritt öffnen wir …

Weiterlesen …Always On ohne Active Directory

SQL Server Hochverfügbarkeitsgruppen mit Ubuntu

In diesem Beitrag wollen wir uns einmal anschauen, wie sich mithilfe von Pacemaker Cluster eine SQL Server Hochverfügbarkeitsgruppe auf Ubuntu 18.04 konfigurieren lässt. Hierfür erstellen wir ein Cluster aus 3 Knoten, wobei jeder Knoten ein eigener Ubuntu 18.04 Server ist. Zur Übersicht hier einmal die Nodes mit ihrem Computernamen und ihrer virtuellen IP: UBSQL01 – 172.17.1.69 UBSQL02 – 172.17.1.72 UBSQL03 – 172.17.1.74 Nachdem wir unsere 3 Ubuntu Maschinen erfolgreich erstellt haben, wollen wir als Erstes überprüfen, ob wir uns von UBSQL01 mit UBSQL02 und UBSQL03 via ssh verbinden können. Hierfür loggen wir uns zunächst auf UBSQL01 ein und verbinden uns …

Weiterlesen …SQL Server Hochverfügbarkeitsgruppen mit Ubuntu

Secured By miniOrange