SQL Server 2019 – Neuerungen der Hochverfügbarkeit

Beim Ausrollen eines neuen SQL Servers ist das Sicherstellen der Verfügbarkeit aller kritischen SQL Server Instanzen und den darin befindlichen Datenbanken in vielen Umgebungen eine wichtige Aufgabe. Die Verfügbarkeit im Allgemeinen bekommt beim SQL Server ein besonderes Augenmerk und stellt damit eine tragende Säule der Anwendung dar. Seit der mit dem SQL Server 2019 veröffentlichten Neuerungen gibt es einige neuen Features und Updates der Hochverfügbarkeit. Verfügbarkeitsgruppen Seit SQL Server 2019 (Version 15.x) ist die Anzahl der maximalen synchronen Replikate auf 5 erhöht worden. Dabei kann zusätzlich ein Failover innerhalb der Gruppe spezifiziert werden. Die Gruppe selbst kann aus genau einem …

Weiterlesen …SQL Server 2019 – Neuerungen der Hochverfügbarkeit

Beschleunigte Datenbank Wiederherstellung (ADR) mit SQL Server 2019

Mit dem SQL Server 2019 wurde von Microsoft ein neues Feature mit dem Namen ADR (Accelerated Database Recovery) vorgestellt. Eigentlich handelt es sich dabei nicht um ein neues Feature, sondern viel mehr um die Überarbeitung der Wiederherstellungs-Mechanismen, wie man sie aus den Vorgängerversionen kennt. Eine neue Komponente mit dem Namen Persistenter Versionsspeicher (PVS) wird benutzt, um Zeilen nach Änderungen über einen längeren Zeitraum noch verfügbar zu machen. In Verbindung mit sog. logischer Wiederherstellung kann die Transaktionsverarbeitung erheblich beschleunigt werden. Zusätzlich sorgt ein neuer sLog (eng. secondary log stream, also ein sekundärer Protokolldatenstrom) dafür, dass Wartezeiten im Prozess der Transaktionsverarbeitung verkürzt …

Weiterlesen …Beschleunigte Datenbank Wiederherstellung (ADR) mit SQL Server 2019