Details über den Zugriff von Tabellen

Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit Einsicht in das Gebiet zu bekommen, als sich Tipps und Tricks von Entwicklern und Datenbanken-Administratoren abzuschauen. Einer dieser Tricks ist beispielsweise die folgende Abfrage, die alle Details über den Zugriff von Tabellen darlegt.

SELECT DB_NAME(ius.[database_id]) AS [Database],
OBJECT_NAME(ius.[object_id]) AS [TableName],
MAX(ius.[last_user_lookup]) AS [last_user_lookup],
MAX(ius.[last_user_scan]) AS [last_user_scan],
MAX(ius.[last_user_seek]) AS [last_user_seek],
MAX(ius.[last_user_update]) AS [last_user_seek]
FROM sys.dm_db_index_usage_stats AS ius
WHERE ius.[database_id] = DB_ID()
--AND ius.[object_id] = OBJECT_ID('YourTableName')
GROUP BY ius.[database_id], ius.[object_id]

Wenn diese Abfrage ausgeführt wird, liefert sie essentielle Informationen über Suche, Scan, Abfrage sowie Update der Tabelle. Mit einem einfachen Blick auf den Report der Abfrage lässt sich schnell die Tabelle mit der größten Belastung identifizieren und wie man mit ihr umgehen sollte, um die maximale Performanz zu erreichen.

Hinweis: Sollte eine Tabelle nicht aufgeführt sein, bedeutet das, dass die Tabelle selbst keinerlei Informationen bereitstellt und unbenutzt ist. Bei Bedarf kann die Abfrage so umgeändert werden, dass eine Liste von unbenutzten Tabellen erzeugt wird.


→ Hier findest Du den Artikel zum direkten PDF-Download: madafa.de/download/artikel-downloads/


Schreibe einen Kommentar